henders-hazel-industrual-stil-wohnzimmer-moebel

Der Industrial Stil gehört seit einiger Zeit zu den absoluten Trends im Einrichtungsbereich. Dieser Einrichtungsstil erinnert an den rauen Charme von alten Fabrikhallen, ganz im Sinne der Industrialisierung. Markante Möbelstücke mit Ecken und Kanten – dafür steht die Stilrichtung. Für alle, die eine klare aufgeräumte Wohnlandschaft mit Charakter vorfinden wollen, wenn sie abends von der Arbeit hereinschneien, ist der Industrial-Stil genau richtig.

Stilecht, minimalistisch und robust 

Darf es ein wenig Vintage sein? Alte Möbel haben für uns oft einen ganz besonderen Charme. Sie erzählen eine Geschichte mit all den Ecken und Kanten, den Spuren ihrer bewegten Vergangenheit. Diese Geschichten bringen sie mit in das neue Zuhause. Nicht nur deswegen, zeichnet sich dieser Wohnstil durch den sogenannten Used Look aus, der ein bisschen aussieht, als sei das Möbelstück schon in alten Zeiten gebraucht worden. Das Schöne an dem Stil ist das nicht zwanghaft perfekte, sondern das kantige und der eiserne Charakter.

Es geht dabei aber um weit mehr, als nur um ein paar alte Möbel. Um den industriellen Charme dieses Stils abzurunden, braucht es rohe Wände, nicht abgedeckte Rohre, viel Metall und viel Holz.  Die Möbelstücke im Industrial Style zeichnen sich durch Materialien aus, die auch in Fabriken zum Einsatz kommen würden. Der Mix aus dem kühlen Metall oder Kupfer und warmem Holz ist das, was die Möbel so charmant und spannend macht. Um das Ganze trotzdem gemütlich zu machen, können Stoffe, Pflanzen und Accessoires in freundlichen Farben kombiniert werden. Insgesamt sollte die Dekoration jedoch eher schlich gehalten werden, da der Stil minimalistisch daherkommt.

Highlights stilecht in Szene setzenhenders-hazel-industrial-stil-sessel

Damit aus Ihrem neuen industriellen Zuhause mehr wird als nur ein Haufen alter Möbel in modernen Räumen, braucht es gekonnt in Szene gesetzte Details. Ihre Highlights wollen hervorstechen und zum Hingucker werden. Die richtige Lichtstimmung macht dabei viel aus. Verzichten Sie am besten auf zu viel Schnick-Schnack und bleiben Sie dem Credo der Einfachheit und Klarheit des Industrial-Stils treu.

So können Sie etwa einfach auf nackte Glühbirnen für die Beleuchtung größerer Räume oder ihrer Küche zurückgreifen oder aber Fotoleuchten für die Leseecke verwenden. Bedenken Sie hierbei, dass der Raum zwar hell, aber nicht grell beleuchtet sein soll. Besorgen Sie also im Fall des Falles lieber ein paar Leuchtmittel mit einem warmen Licht und weniger Lumen.

Charakter zeigen

Kaum ein anderer Einrichtungsstil bildet so stark den Charakter des Bewohners ab, wie der Industrial-Stil. Die Möglichkeiten sind hier nahezu endlos. Was zählt, ist eine persönliche Verbindung zu den gewählten Einrichtungsgegenständen. Wer leidenschaftlich gern radelt, hängt sein eigenes Fahrrad oder ein altes Rad mit Charme an einem Hotspot der Wohnung auf. Fotografen kleben ihre gesammelten Werke um eine Ecke oder Säule herum oder pflastern gleich das Zimmer mit eingerahmten Bildern und machen daraus ein Lesezimmer oder Büro. Was auch immer Sie begeistert und beschäftigt, zeigen Sie es, zeigen Sie sich. Denn wenn Sie die Dinge, die sie lieben und die Sie ausmachen, um sich herum versammeln, fühlen Sie sich auch schnell heimischer.

Aus klein mach groß

Wer nicht grade über ein Loft mit offener Backsteinwand oder eine Maisonette-Wohnung mit einer Treppe aus schwarzen Metall verfügt, muss den Traum vom industriellen Heim nicht gleich vergessen. Auch in einer kleinen Wohnung mit Schrägen, engen Zimmern oder auch in Apartments lässt sich dieser anpassbare, schlichte Stil verwirklichen. Dabei kommt es nicht wirklich auf den Platz in der Wohnung an. Viel mehr tritt hier die Devise „weniger ist mehr“ in den Vordergrund. Der Trick ist einfach: Pro Raum sollten es weniger Möbel sein, als man über Stellfläche an den Wänden verfügt. Freiräume vergrößern die Erscheinung des Raumes ungemein. Nutzen Sie doch gleich die Möglichkeit mal auszumisten und nur das zu behalten, wozu Sie einen Bezug haben oder was Teil Ihrer Geschichte ist. So schaffen Sie nicht nur Raum für Ihren ganz persönlichen Wohntraum und bringen Struktur in die Einrichtung, sondern betonen auch gleichzeitig die Einzigartigkeit Ihres Charakters. Lassen Sie außerdem einfach mal die Tapete weg, denn die natürliche Wand passt super zum Industriellen Stil. Zwischen klaren Formen und rauen Materialien, bleibt Ihnen viel Spielraum, wie Sie die Stilrichtung umsetzen.

 

henders-hazel-industrial-stil-moebel-esszimmer