seidel-wohnwelt-dekorationstipps-bank-vase-bilder

Sie haben Lust auf eine neue Optik in Ihren vier Wänden und brauchen mal wieder frischen Wind? Dazu müssen Sie nicht direkt neu tapezieren oder Ihre alten Möbel rausschmeißen. Bereits mit wenig Aufwand können Sie viel erreichen und Ihrem geliebten Zuhause einen neuen Flair verleihen.

Lichterketten & Kerzen

Sehr entscheidend dafür, wie wir einen Raum wahrnehmen, ist die Beleuchtung. Das selbe Zimmer kann unter grellem Neonlicht völlig anders wirken als im sanften Kerzenschein. Diesen Effekt können Sie sich zu Nutze machen! Lichterketten, Leuchtschläuche und Co. sind kostengünstige Ergänzungen für Ihr Zuhause. Eine spielerisch an der Wand entlang verlaufende Lichterkette verstrahlt Gemütlichkeit. Mit einem geschickt unter der Fensterbank oder dem Sideboard angebrachten Leuchtschlauch schaffen Sie angenehme indirekte Beleuchtung. Gerade für gemeinsame Abende in gemütlicher Runde eignet sich diese Art der Beleuchtung sehr gut.

Farbakzente  mit bunten Kissen setzen

Sie möchten Farbe in Ihr Wohn- oder Schlafzimmer bringen, möchten aber nicht direkt die gesamte Einrichtung austauschen? Kein Problem! Häufig erreicht man mit einzelnen Farbakzenten viel mehr, als mit raumeinnehmenden Farbveränderungen. Ein Sofa in einer neutralen Farbe wie schwarz, grau oder beige lässt sich beispielsweise durch Kissen in kräftigen Farben und Mustern immer wieder neugestalten! Das sorgt nicht nur für Abwechslungsreichtum, sondern gibt dem Raum gleich noch einen Hauch mehr an Gemütlichkeit.

Gerahmte Bilder

Manchmal ist es gar nicht so einfach, die richtige Wanddekoration zu finden. Zwischen Landschaftsmotiven, Illustrationen, Spruchbildern und vielen weiteren Motiven, verliert man gerne mal den Überblick. Unser Tipp: Bleiben Sie einer Farbwelt treu, sodass sich mindestens eine Farbe in den Bildern wiederholt und dadurch den roten Faden zwischen den Motiven erzeugt. Lesen Sie sich vorher durch, welche Farben in der Farbenlehre wie wirken und welche Stimmung damit erzeugt wird.

Die richtige Gruppierung 

Beim Dekorieren muss man immer die richtige Mitte zwischen zu viel und zu wenig treffen. Damit einzelne Stücke gut zur Geltung kommen, sollten Sie nicht zu viele aufstellen. Trotzdem wirken Dekorationsobjekte in Gruppen schöner. Unser Tipp: Ungerade Konstellationen wirken am schönsten. Unser Tipp: Form, Farbe, Material, Muster – drei davon sollten identisch sein.

Vasen & Pflanzen

Schöne Vasen werten jeden Raum optisch auf. Blumen und Pflanzen bringen die Natur in Ihr Zuhause und machen jedes Zimmer bunter und lebendiger. Dabei brauchen Sie nicht jede Woche einen üppigen Rosenstrauß. Auch gepflückte Wildblumen oder ein Strauch Flieder machen etwas her. Kakteen und Sukkulenten benötigen wenig Pflege und sehen trotzdem frisch und lebendig aus.

Bilder aufstellen statt aufhängen

Schöne gerahmte Bilder müssen nicht zwingend an der Wand angebracht werden. Diese einfach aufzustellen sieht nicht nur schick aus, es schont auch Ihre Wand. Zudem können Sie die Bilder öfter auswechseln und flexibel umstellen.

Seidel wünscht Ihnen viel Spaß beim Dekorieren!